Daniela Anna Appeltauer

 

Wie wurde ich wer ich jetzt bin?

 

Ich wurde im Zeichen Löwe/Zwilling, in Wien, im Spital "Göttlicher Heiland" geboren. Es war eine sehr heiße Nacht. Ich bin die Zweitgeborene einer Hausfrau und eines Beamten.

Meine Eltern ließen sich scheiden als ich acht Jahre alt war. Von da an war meine Kindheit vorbei. Meine Eltern waren von nun an mit ihren Lebensthemen beschäftigt. Wie jedes Kind war es mein tiefer Wunsch meine geliebten Familienmitglieder behütet zu wissen.

Allein gelassen, fing ich  - geprägt von meiner gläubigen Erziehung - an zu beten. Kein Tag verging ohne Gebet für meine Familie. Klingt  traurig, wenn man es für sich so liest, ist es jedoch nicht. Durch die Trennung der Familie, blieb ich Gott immer treu. Diese tiefe Liebe die Zeit und Raum besiegt, trägt mich bis heute. Aus dieser göttlichen Urvertrauen schöpfe ich sehr viel Energie und Lebensmut. Das nutze ich für meine Lebensaufgaben als spirituelle Lehrerin.

Später, mit 19 Jahren, bekam ich mit meinem ersten Freund unseren Sohn Samuel Anton. Der Vater verließ uns. Es war eine sehr schwere Geburt mein Sohn und ich kämpften um sein Leben. Mit tiefer Liebe geboren, erfuhr ich über die Mutterliebe nun die Unsterblichkeit der Seele. Ich zog ihn alleine, nach bestem Wissen und Gewissen, und mit viel Liebe und Dankbarkeit auf. Viel Weisheit brachte er in mein Leben. Eine sehr alte Seele und ein wahrer Meister. 

Auch geprägt durch meine Lebenserfahrungen interessierte ich mich seit jeher immerzu für Menschen und ihren Geschichten. Viele nahrhafte Gespräche ergaben sich mit Lebensinnsuchenden. Erfahrungen wurden miteinander fruchtbar geteilt.

Durch die Trennung meiner Eltern war auch die Seele meine Mutter schwer verletzt. Als liebende Tochter war dies natürlich auch ein Ansporn mein Leben der Geistheilung zu widmen. Den Menschen die Liebe zu sich selbst und zum göttlichen Dasein zu verschaffen, eine Botschafterin der Liebe und des Lichtes zu sein.

Als junge Erwachsene, mit ca. 30 Jahren, begann ich Frieden in meiner Herkunftsfamilie zu säen. Mitgefühl und Liebe führen mich seitdem durch diesen heilsamen Prozess der Familien - Heilung.

Zeitgleich begann auch Yoga mich auf meinem Weg zu begleiten. Denn als junge alleinerziehende Mutter war ich doch  auch überfordert, und somit plagten mich oft Rückenschmerzen, die dann einem Bandscheibenvorfall krönten.

Deshalb lernte ich Yoga  vorerst mal auf der körperlichen Ebene kennen. Haltung, Kraft und Flexibilität standen im Vordergrund. Später lernte ich die bewusste Atmung. Beruhigende Klänge, Mantras und Meditation zogen in mein Leben ein. Ich lernte sehr viele Instrumente kennen, die es einem erleichtern sich zu spüren, auf seine innere Stimme liebevoll zu hören. Seitdem gebe ich mit Feuer im Herzen all meine Erfahrungen weiter, in tiefem Glauben und der Gewissheit dass für uns alle ein glückliches Seelendasein bestimmt ist denn Glücklich zu sein ist unser Geburtsrecht!

 

Alles Liebe,

Daniela Appeltauer